Geistliche Begleitung

Sie suchen eine Möglichkeit an dem Sie über Ihr Leben und Ihren Alltag sprechen wollen?
Sie möchten über Ihre Erfahrungen im Leben und Glauben sprechen?
Sie wollen wissen, inwiefern Geistliche Begleitung und Exerzitien Ihr Leben bereichern können?

Ich biete Ihnen Einzelbegleitungen, Foto-Exerzitien, Gruppenbegleitungen an.

www.angelika-kamlage.de

Mit jedem Menschen
ist etwas Neues in die Welt gesetzt worden.“

Martin Buber

In meinem Arbeitszimmer hängt eine Ikone. Sie zeigt Mose am brennenden Dornbusch beim Ausziehen seiner Sandalen.
Beim Weiden der Herde entdeckt Mose den brennenden Dornbusch, der brennt und doch nicht verbrennt. Sein Interesse ist geweckt. Mose nähert sich neugierig dem Busch. Doch bevor er dem Busch wirklich nahe kommt, ruft sein Gott ihm zu, „Komm nicht näher. Zieh deine Schuhe aus, denn du stehst auf heiligem Boden.“ (Ex 3,5)

VOM SCHUHEAUSZIEHEN

www.angelika-kamlage.de

Das Bild des Schuheausziehens ist für mich ein wichtiges Bild in der Geistlichen Begleitung. Es macht mir immer wieder bewusst, dass ich im Gespräch den „heiligen“ Raum des Anderen betrete. Meine eigenen Themen bleiben außen vor. Ich bin da. Ich höre zu. Ich lasse mich ganz auf mein Gegenüber ein. Das Bild des Schuheausziehens steht für meine Bereitschaft, mich ganz auf den Anderen und sein Anliegen einzulassen.

Gott antwortet Mose auf dessen Frage „Wer bist du?“ mit „Ich bin da!“. Mose erfährt Gott als jemanden, der sich selbst als „Ich bin da“ bezeichnet. „Ich bin da“ – eine Zusage, die Zuversicht und Vertrauen ausstrahlt. Hier ist jemand, der immer da ist – mich sieht, mir zuhört und durch das Leben begleitet. In der Geistlichen Begleitung kann sich der Suchende im Da-Sein vor Gott selbst erfahren: wer er ist, was ihn ausmacht, wohin ihn seine Sehnsucht zieht.

Ich bin da – ist zunächst die Zusage, dass einer mitgeht.
Ich bin da – ist jedoch auch leichter gesagt als wirklich getan.
Da-Sein im Hier und Jetzt. Mir Zeit einräumen und nehmen.
Das ist mein Anteil als Suchender.
Hören, wer ich sein möchte.

Nach eigener Erfahrung mit Geistlicher Begleitung habe ich an einer entsprechenden Ausbildung der Diözese Rottenburg-Stuttgart teilgenommen. Seit 2012 bin ich Mitglied in der AG Geistliche Begleitung der Diözese Rottenburg-Stuttgart und begleite jährlich zahlreiche Menschen auf ihrer Suche sowohl in persönlichen Gesprächen also auch in Online-Begleitungen.
Kontakt:
begleitung [at] angelika-kamlage [dot] de

Geistliche Begleitung

Als Geistlicher Begleiter begleite ich Ihr Suchen. Ich höre Ihnen aktiv zu. Stelle Fragen. Lasse Ihre Worte auf mich und in mir wirken.
Die Gespräche sind vertraulich. Ich unterliege der Schweigepflicht.
Die Gespräche sind kostenlos.
Geistliche Begleitung ist keine Therapie.


Die Geistliche Begleitung vertraut darauf, dass Gott unsere Wege mitgeht. Geistliche Begleitung ist der Blick auf den eigenen Lebensweg im Glauben, dass Gottes Wirken darin zu finden ist.

aus der Konzeption der AG Geistliche Begleitung der Diözese Rottenburg-Stuttgart:

Geistliche Begleitung ist ein Weg, die persönliche Gottesbeziehung zu vertiefen und in religiöser Praxis zu leben. Sie ist ein personales Angebot von Begleitung, welches

  • den Lebens- und Glaubensweg der zu begleitenden Person in den Blick nimmt,
  • die Perspektive des Evangeliums einbringt,
  • hilft, daraus gewonnene Einsichten ins konkrete Leben umzusetzen – in Respekt vor der Freiheit und der Achtung vor dem Geheimnis Gottes in der zu begleitenden Person.


Hierbei sind die jeweiligen Lebensumstände und Motive in besonderer Weise zu berücksichtigen, mit denen Menschen um Geistliche Begleitung bitten, wie

  • Einübung einer spirituellen Alltagsgestaltung
  • Wahrnehmen lernen der persönlichen Führung durch den Heiligen Geist 
  • Hinführung zu Umkehr und Versöhnung
  • Neuorientierung am christlichen Glauben
  • Hilfen zur Entscheidungsfindung
  • Bewältigung von Wendepunkten, Krisen und Umbruchzeiten

Kommentar verfassen