Kategorie: Gedanken

was mich bewegt und mir zu schaffen macht
aus dem Alltag
aus der Gesellschaft
aus der Kirche
zwischen den Menschen

Ich bin ich

Ich bin ich
wohin ich auch gehe
wo immer ich stehe
wo ich atme und handle

Ich bin ich
gekrönt und würdevoll
aufrecht stehend und gehend
so bleibt die Krone auf dem Kopf
und mir im Herzen

Ich bin ich
werfe meinen Schatten in die Welt
hinterlasse Spuren im Leben von Menschen

Ich bin ich
meine Krone in der Hand
manchmal

aus Respekt vor meinem Nächsten
aus Ehrfurcht vor IHM, der alles schuf
aus Liebe zu IHM, der alles gab
aus Hoffnung mit IHM, das alles gut werden wird

Ich bleibe ich – mit DIR

Angelika K.

geschrieben für NUR FÜR HEUTE mit der Frage für den Tag: Wer bin ich wirklich?

Ich möchte Euch gern auf die Initiative wuerde-unantastbar aufmerksam machen. Die Idee der Initiatoren ist ein Zeichen für Menschenwürde und Demokratie zu setzen. Stephan Wahl hat eine Litanei – endlos dazu geschrieben, die ich hier auch gerne verlinke. Immer mehr Menschen erklären ihre Solidarität mit dieser Aktion. Wer seine Solidarität ebenfalls bekunden möchte, kann dies direkt auf der Seite machen. Für mich ist diese Aktion ein Herzensanliegen in unserer Zeit um die Demokratie zu stärken, den Art. 1 unseres Grundgesetzes zu unterstreichen und die Menschenwürde von allen Menschen zu schützen.

Zeitenwenden

1933 führte sie in den Abgrund – des Landes und jedes einzelnen Menschen, dem es nicht gelang aufrecht zu handeln. Viele starben in diesen Zeiten – aufrechten Ganges. Viele andere wollten nichts gesehen und gewusst haben. Viele fanden die Maßnahmen nach dem Krieg zu hart und ungerecht. Viele wollten einfach nur ihre Ruhe danach. Viele tauchten unter und hofften nicht entdeckt zu werden.

2024 wieder gibt es Menschen, die sagen, dass sie nichts undemokratisches und unmenschliches erkennen können. Viele wollen glauben, dass es nur mit diesen selbsternannten Alternativen besser werden wird. Viele halten es für übertrieben und störend, dass andere mahnend auf die Straße gehen. Viele wollen den Wohlstand nicht verlieren, obwohl die Welt eine andere werden wird, wenn wir nicht lernen auf etwas zu verzichten. Alle.

Zeitenwenden sind intensive Zeiten. Niemand weiß wie es ausgeht. Niemand ahnt wie schlimm es wirklich werden könnte. Niemand kennt den Weg auf dem alle menschenwürdig und aufrecht ans Ziel kommen. Doch wir müssen es versuchen. Dürfen nicht aufgeben. Dürfen nicht wanken. Dürfen – ja müssen – zusammenhalten gegen Kaputtmacher, Verleugner, Ängstliche, Verweigerer, Kriegstreiber und braunen Ideologen.

Zeitenwende
sagen sie
und ich denke an gute Zeiten voller Frieden und Hoffnung

Zeitenwende
rufen sie
und ich höre wie Menschen aus Protest wieder braun wählen

Zeitenwende
diskutieren sie
und ich schaue ungläubig auf Menschen, die von Remigration und Ablehnung sprechen

Zeitenwende
singen sie
und ich freue mich über Menschenmengen und Plakate, die stark für ein „Nie wieder“ stehen

Zeitenwende
sagte ER
und ich fühle, wir alle müssen umdenken und neu lernen

Zeitenwende
jetzt
denn Menschenwürde ist nicht diskutierbar

Angelika Kamlage / geschrieben für spurensuche.info

Vom 14. Februar bis 1. April versendet die Aktion
NUR FÜR HEUTE (https://www.nur-fuer-heute.com/) königliche Impulse. Ihr Ziel: Die Menschenwürde eines jeden Menschen zu unterstreichen und dabei mich selbst auch immer wieder neu erleben.

2024

Nun stehe ich da
das Neue wird kommen
Altes blieb zurück
Ich schaue in die Welt
ein Lichtstrahl am Horizont
ist das der Weg
zeigt sich der Weg schon jetzt
egal
vertrauen finden
in dieses neue Jahr
leben lernen
auf das es dir und mir gut gehe
ohne die Kosten andere bezahlen zu lassen
segnen können
jeden, der dir und mir begegnet
auch wenn es manchmal schwer fällt

© Angelika Kamlage

Ein gesegnetes Jahr 2024

das wünsche ich Euch allen von Herzen, Angelika
Wenn Ihr Lust auf Exerzitien oder Biografiekurse mit mir habt
oder Sie gerne weiter empfehlen möchtet:
Auf www.foto-exerzitien.de findet Ihr alle Termine.
Die Angebote werden laufend aktualisiert.