Kategorie: ins Home

fuer die erste Seite

Foto-Exerzitien-Termine

Alles
beginnt mit der Sehnsucht

(Nelly Sachs)

Am Anfang ist ein Sehnen im Herzen,
das nur darauf wartet,
gefunden und ins Bild gesetzt zu werden.

Was ist Deine Sehnsucht?
Was wartet im Herzen darauf entdeckt zu werden?
Am Ende
zeigen die Fotos Deine Sehnsucht.

Foto-Exerzitien

sind spirituelle und kreative Tage
mit der Kamera in der Hand

strukturiert durch das Stundengebet im Klosteralltag
begleitet von Impulsen
die das Herz für das Wesentliche öffnen
mit themenbezogenen Fototechniken

in kleinen Gruppen von max. 8 Personen
für eine Weile den Alltag vergessen
Energie tanken
die Welt mit anderen Augen sehen
den Blick für Neues schärfen

Sehen. Erkennen. Lernen.

Aktuelle Termine

Foto-Kurz-Exerzitien in der KHG Wuppertal
7. Mai bis 9. Mai 2021

Foto-Exerzitien in der Villa Strandreich, Wangerooge
25. Mai bis 28. Mai 2021
Ausschreibung + Anmeldung

Spirituelle Fotografie im Ludwig-Windhorst-Haus, Lingen
18. Juni bis 20. Juni 2021
Ausschreibung (S, 75 im Programm) + Anmeldung oder 0591-610 20

Foto-Exerzitien im Mutterhaus Schervier-Orden, Aachen
30. Juni bis 3. Juli 2021
Ausschreibung + Anmeldung oder 0241-478 9311

Foto-Exerzitien im Kloster in Bad Wimpfen
30. Juli bis 2. August 2021
Ausschreibung + Anmeldung oder 07063-9704-0

Foto-Exerzitien in der Villa Strandreich, Wangerooge
6. September bis 10. September 2021
Ausschreibung + Anmeldung

Foto-Exerzitien im Haus Damiano, Aachen
27. September bis 1. Oktober 2021
Ausschreibung + Anmeldung oder Fax 0241-452-862

Foto-Exerzitien im Kloster in Bad Wimpfen
29. Oktober bis 01. November 2021
Ausschreibung + Anmeldung oder 07063-9704-0

Ich plane gerne auch mit Ihnen ein passendes Foto-Kurs-Format an Ihrem Wunsch-Ort.
Dazu einfach eine Mail an kurs @ angelika – kamlage . de schreiben.

Geistliche Begleitung

Sie suchen eine Möglichkeit an dem Sie über Ihr Leben und Ihren Alltag sprechen wollen?
Sie möchten über Ihre Erfahrungen im Leben und Glauben sprechen?
Sie wollen wissen, inwiefern Geistliche Begleitung und Exerzitien Ihr Leben bereichern können?
Ich biete Ihnen Einzelbegleitungen, Foto-Exerzitien, Gruppenbegleitungen an.

Foto-Workshop

Fotografieren mit dem Profi

Fotografie ist ihre Leidenschaft? Sie möchten „mehr“ aus ihren Bildern machen?
Dann ist hier ein Angebot für ein Einzel-Foto-Coaching für Ihre Fragen rund ums Fotografieren und ihrer eigenen Kamera. So habe ich Zeit ganz individuell auf Sie einzugehen.
Sie bestimmen Ort, Zeit und Inhalt des Workshops. Ich antworte auf Ihre Fragen rund um Ihre Kamera und der Fotografie.
Wir probieren gemeinsam aus, weiten den eigenen Blick für neue Motive und besprechen die Ergebnisse.

Workshop-Inhalt:
Fragen zur eigenen Kamera, Bildsprache, Bildmotive (von der Idee zur Umsetzung zum Klick), Fotos im Netz (Rechte, Pflichten)

Der Workshop kann online oder analog gebucht werden.
Schreiben Sie mir bitte eine Nachricht an kurs [at] angelika-kamlage [dot] de



Wir klären in einem Vorgespräch (Telefonat oder per Zoom) wo, wie (analog oder online) und wie lange wir arbeiten. Online-Seminare beinhalten mindestens 2 Online-Treffen á 90 Minuten mit dem Videokonferenz-Tool Zoom.

Die Kosten sind abhängig von der gewählten Variante (online oder vor Ort).

Für Anfänger

Zeitangebot/-empfehlung:
analog: mind 4 Stunden oder digital 2 Online-Treffen à 60 Minuten mit Fotoaufgaben zwischen den Treffen
Altersstufe: ab 8 Jahre
Kosten: 350 Euro plus ggf Fahrtkosten (0,45 ct/km) einschl. MWST / 240 Euro einschl. MWST

Für Fortgeschrittene

Zeitangebot/-empfehlung für Geübte:
analog: 3 Stunden oder digital 3 online-Treffen à 60 Minuten mit Fotoaufgaben zwischen den Treffen
Altersstufe: ab 16 Jahre
Kosten: 300 Euro plus Fahrtkosten (0,45ct/km) einschl. MWST / 300 Euro einschl. MWST

Der Workshop kann auch als Gruppe gebucht werden. Ich erstelle Ihnen gerne ein individuelles Angebot. Schicken Sie mir eine Nachricht an kurs [at] angelika-kamlage [dot] de.

Hinweise zur Online-Werkstatt

Die Werkstatt findet über die Videokonferenz-Software Zoom statt. Ich empfehle, vorab die kostenfreie Zoom App auf Ihrem PC, Smartphone oder Tablet zu installieren und einzurichten. Am besten, Sie machen sich in einem Testmeeting bereits mit Zoom vertraut.

Zur Teilnahme schicke ich Ihnen dann einen Link, mit dem Sie der Werkstatt beitreten können. Bitte beachten Sie meine Datenschutzhinweise für Seminare mit Zoom.

Manchmal werde ich gefragt

Die Leonberger Kreiszeitung hat mich gefragt, warum ich das Fotografieren von Sternenkinder so wichtig finde und ob das anders ist.

Das Interview zum Nachlesen findet Ihr hier.

Auch katholisch.de hat mit mir ein Interview zum Thema Sternenkinder geführt.

Das Interview findet Ihr hier.

Die Sindelfinger Zeitung/Böblinger Zeitung hat ebenfalls einen Artikel über mich in Ihrer Ausgabe vom 5. Dezember 2020 veröffentlicht.

Die Liebe ist das Band

das alles zusammenhält und vollkommen macht.

Individuelle Fotos voller Emotionen
zur Hochzeit oder zu einem anderen Anlass.
Die Liebe feiern.
Was kann es Schöneres geben?

„Jemanden lieben heißt, ihn so zu sehen, wie Gott ihn gemeint hat.“ (Dostojewski)

Den anderen mit liebenden Augen anzusehen. Alles zu sehen, was den Menschen ausmacht. Alles zu sehen, was Eure Liebe ausmacht. Das ist meine Art Menschen anzusehen und zu fotografieren.

Nachdem ihr mit mir Kontakt aufgenommen haben, vereinbaren wir ein Treffen, um uns kennenzulernen. Dabei sprechen wir über Eure Wünsche und meine Erfahrungen. Gemeinsam finden wir das für Euch ideale Foto-Angebot.

Als Fotografin ist es mir wichtig, eure Geschichte liebevoll und detailliert zu erzählen. Dabei bleibe ich selbst dezent im Hintergrund. Ihr seid der Mittelpunkt eurer Feier und nicht meiner Kamera.

Nach unserem Termin sehe ich jedes einzelne Bild an und optimiere es. Jedes Bild erhält dadurch meine persönliche Handschrift. Ihr erhaltet alle Bilder zur freien Nutzung durch euch. Bei Verwendung im Netz ist die Nennung meines Namens notwendig.

Bei einem Liebespaar-Shooting vereinbaren wir gemeinsam einen Termin und Ort eurer Wahl. Das Shooting dauert mind. 3 Stunden.

Für ein Hochzeits-Shooting teilt ihr mir Termin und Ort mit. Dauer, Aufwand und sonstige Wünsche besprechen wir bei unserem gemeinsamen Treffen.
Ich berate euch gerne, wie lange eine fotografische Begleitung bei eurer Planung Sinn macht.

Ich entwerfe auch individuelle Einladungs- und Dankkarten für eueren Anlass oder im Anschluss an unser Shooting ein Foto-Album. Dieses ist ein Extra-Service von mir, den ich auf Anfrage für euch gerne extra kalkuliere.

Wer seid Ihr? Wer bist Du?

Fotoauswahl

In meinem Archiv finden sich unzählige Bilder zu den verschiedensten Themen. Hier sehen Sie eine kleine Auswahl davon. Auf Anfrage können Sie diese Bilder und andere z.B. für Karten, Plakate, Flyer, Impulse oder andere Veröffentlichungen erwerben.

Sollte das richtige Bild für Sie noch nicht dabei sein, dann freue ich mich über Ihre Anfrage per Mail. Ich schicke Ihnen gerne eine Auswahl zu Ihrem Thema.

Auf Anfrage gestalte ich auch Karten für jeden Anlass (einige Beispiele finden Sie hier). Auf Anfrage unterbreite ich Ihnen Ihr persönliches Angebot. Schreiben Sie mir gerne dazu eine Mail.

Bitte beachten Sie:
Die Bilder und Texte auf dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwendung ohne ausdrückliche Erlaubnis durch Angelika Kamlage ist nicht gestattet und zieht entsprechende Konsequenzen nach sich.
Wenn Sie Interesse an einer Verwendung haben, nehmen Sie bitte Kontakt mit mir auf. Vielen Dank.

Wundertaten für eine bessere Welt

Wir brauchen alle Wundertaten in unserem Leben. –
Bei Wundern dachte ich als kleines Mädchen immer an eine Fee, die mir drei Wünsche schenkt. Viele Jahre später sitze ich hier und lade Euch ein, meinen neuen Wandhänger mit Fotos von den unverwüstlichen Königen von Ralf Knoblauch mit dem Titel WUNDERTATEN zu betrachten. Der König ist keine Fee, doch ein aufmerksamer stiller Beobachter unserer Welt. Inzwischen reist er um die Welt, immer die Würde des Menschen im Blick, die wir Menschen immer wieder mit Füßen treten. Manchmal unabsichtlich, manchmal absichtlich, manchmal unbemerkt, manchmal sehend in Kauf genommen – doch niemals mit Recht. 

Für eine etwaige Bestellung geht es hier lang.

Eine stille Geschichte

Es passiert immer wieder. Jeden Tag. Überall auf der Welt. Babys werden geboren. Eltern freuen sich über das neue Leben. Es wird gelacht und erzählt…. – alltäglich und doch besonders.

Und auch das passiert. Jeden Tag. Überall auf der Welt. Babys sterben. Mitten im Werden. Mitten im Wachsen. Kurz vor der Geburt. Kurz nach der Geburt. Plötzlich. Unerwartet. Eltern weinen. Alle sind fassungslos. Alle sind hilflos.

Ich treffe Alex*, die Geschwister und die Eltern. Ein Familienshooting. Die beiden Großen turnen beim Fotografieren zwischen Alex, den Eltern und mir herum. Es geht so lebhaft zu, dass man fast vergessen könnte, wo wir eigentlich sind.
Emil* und Franz* schneiden Grimassen für lustige Familienfotos und toben dabei auf dem Schoß von Mama und Papa herum. Alex liegt im Arm der Mama. Die Augen geschlossen. Ganz ruhig lässt Alex alles geschehen. Emil küsst das Baby. Franz klettert derweil auf meinen Schoß, ergreift die Kamera und beginnt ebenfalls Fotos von seiner Familie zu machen.


Wir lachen viel – wie das eben so ist bei Familienshootings. Gleichzeitig rätseln wir, wie das mit dem Tod wohl sein mag, was Alex jetzt erlebt und ob er im Himmel auf Mama, Papa, Emil und Franz warten wird. Emil und Franz erklären mir, dass Alex ein ganz besonderes Geschenk sei, weil er ein „beides“ Baby ist, und dass das wunderbar ist, weil Franz einen Bruder und Emil eine Schwester wollte und Alex nun „beides“ ist. Dann wird es ein wenig still. Der Mama rollt eine Träne über die Wange und der Vater schaut stumm auf das Baby im Arm seiner Frau. Franz und Emil umarmen den stillen Alex, küssen es auf die Stirn und fahren zärtlich über die Wangen des Babys. So viel Liebe im Raum, auch Traurigkeit, doch die Liebe überwiegt alles alles andere. Ein ganz besonderes Geschenk, das da im Arm der Mama liegt. Ein wunderbarer Moment.

Und dann betten sie den kleinen Menschen gemeinsam in den kleinen Sarg. Das Stofftier, das die Großen für ihn ausgewählt haben, hat es fest im Arm. Liebevoll decken die Eltern den kleinen Schatz mit der mitgebrachten Kuscheldecke zu.

Ich bin Sternenkind-Fotografin. Solche und ähnliche Momente sind nie alltäglich, wenngleich sie tagtäglich passieren. Ich lerne in diesen Situationen immer wieder neu, wie wichtig es ist, dass es diese Möglichkeit für die Eltern gibt. Die Bilder helfen im Umgang mit der Trauer. Ein Ehrenamt, von dem ich selbst auch immer wieder beschenkt werde.

Die Webseite für Interessierte www.dein-sternenkind.eu

erschienen auf spurensuche.de

*Alle Namen sind von mir geändert.

Vorwärts schauen

Der Virus verändert unsere Welt. Selten war es wichtiger als jetzt, dass wir gemeinsam VORWÄRTS SCHAUEN und uns dabei gegenseitig den Rücken stärken. So ist dieser kleine Wandhänger entstanden u.a. mit Worten von mir. Nicht ganz so elegant wie Rilke, doch mit viel Herz.

Immer vorwärts! deine Stärke
liegt in deiner eignen Brust,
nur dass du sie erst durch Werke
unermüdlich wecken musst.

Tändelnd hüpft mit Lebestönen
wohl der Bach durchs flache Land,
doch er stürzt mit Donnerdröhnen
nieder von der Felsenwand.

Erst bei jenen Hindernissen
fühlt er, dass er Stärke barg,
Eichen hat er mitgerissen!
Das bedenke! – und sei stark!

Las nie ungenützt ein Heute
rasch entfliehn bei Lust und Scherz,
manch gute Körnlein streute
dir dein Schicksal in das Herz.

Lass ein jedes sorgsam reifen,
denn für jedes kommt die Frist;
so erst lerne, zu begreifen
wie unendlich stark du bist.

Tief aus deinem Innern ranke
mählich sich zum Licht die Saat,
erst Empfindung, dann Gedanke,
Wort hierauf, und endlich: Tat!

Rainer Maria Rilke

Die kleinen Könige von Ralf Knoblauch stärken dabei den Rücken. Die Texte u.a. von Angelika Kamlage möchten dem Betrachter Kraft und Hoffnung schenken, jeden Tag weiter zu gehen.

Für eine etwaige Bestellung geht es hier lang.

Wie schön war es doch früher

welch schöne Sommer Idylle, die wir fanden
welch schöne Träume wir uns erfüllten

wie schön war es doch früher
Reisen ohne Angst und Sorge
Reisen in die entferntesten Winkel der Welt

wie schön war es doch früher
das Wasser klar
die Luft rein
und weit und breit kaum andere Menschen

wie schön war es doch früher
als Mensch und Tier und Vegetation
noch Hand in Hand durch die Schöpfung gingen

wie schön war es doch früher
kein Plastik, keine Ozeanhotels, keine Riesenflieger
kein Urlaub im Ausland – viermal im Jahr

wie schön heil war es
als der Mensch noch nicht rücksichtslos
alles verbrauchte
alles mehr als es der Natur, den Tieren und uns gut tat

wie schön war es
ohne Antrieb nach noch mehr
ohne Fast-Fashion, Fast-Imbiss, Fast-Einkauf

Mitten im Sommer – mitten im Leben – mitten im Genuss
Halte ich einen Moment inne
was brauche ich wirklich
was muss ich an meinem Verhalten verändern
was zählt wirklich in meinem Leben

eine Chance, die Corona mir bietet
mich neu zu orientieren
meinen Konsum umzustellen

veröffentlicht auf spurensuche.de – eine Seite zum Suchen und Finden
eine Seite, um sich neu im Glauben anregen zu lassen